Bahnhofsareal LUBU ISO

Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb
„Bahnhofsareal Ludwigsburg“

Beim Wettbewerb zum Bahnhofsareal Ludwigsburg konnte das Konzept zur Entzerrung der Verkehrsströme im Bahnhofsumfeld zugunsten der Fahrradfahrer und Fußgänger überzeugen. Die neue Überdachung des ZOBs zum Anlass nehmend, wird der Fahrrad- und Fußgängerverkehr sprichwörtlich aus dem Knäuel der Verkehrsströme gehoben. Künftig können Fußgänger- und Radfahrer über das Dach des Busbahnhofs gehen und fahren, das Dach wird mit Stegen zu einem Netz ausgebaut, dass sowohl die durch den Gleiskörper vorhandene Trennung in Ost-West Richtung aufhebt, als auch das „Überspringen“ des Busbahnhofs sowie des Bahnhofsplatzes ermöglicht. Die konsequente Ergänzung des Radwegenetzes entwickelt den Bahnhofsbereich von einem Radverkehrshindernis zu einer leistungsfähigen, direkten und komfortablen Verknüpfung mit dem Bahnhof und dem übrigen Radwegenetz.

Bahnhofsareal LUBU Render