1
1

Lagerhalle und Verwaltungsgebäude – Plochingen

Ziel einer anfänglichen Studie für die M.Kaatsch GmbH und die Stadt Plochingen war es, langfristige städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten des Kaatschareals im Plochinger Hafen zu bewerten, das zum Verkauf stehende Nachbargrundstück einzubeziehen und mögliche Baumaßnahmen auf dem neuen Gesamtgrundstück aufzuzeigen.

Vorgeschlagen wurde eine gestaffelte Halle die die geforderten Flächen und lichten Hallenhöhen verträglich abbildet, sich der Rundung des Brückenkopfes anpasst und in mehreren Bauabschnitten zu realisieren ist.

Geschlossen zur B10, um Schallemissionen in diese Richtung auf Wohngebiete zu verhindern öffnet sich die Halle mit Durchfahrten zum Neckar um flexibel auf wechselnde Produktion und Umschlag von unterschiedlichstem Recyclingmaterial reagieren zu können.

Die durch die besondere Form des Entwurfs entstehenden Assoziationen mit Formen aus dem Flussschiffbau sind nicht zufällig und dem Ort und der Wirkung nach außen, sowohl als Beginn des schiffbaren Neckarabschnittes, wie auch  als Stadteingang für Plochingen als neue wahrnehmbare Landmarke angemessen.

  • Studie 2013, Planung bis Baugesuch 2014-2015
Typologie:Gewerbebauten
Planungs- und Bauzeit:2013 - 2015
Bruttorauminhalt:102.300 m³
Baukosten:EUR 6,8 Mio.
Leistungsphasen:1 - 4